Montag, 4. Juli 2011

Milly Johnsons gesammelte Werke: Ex und Flop, Frühlingsgewühle, Der Yorkshire Babyclub und Ein Kerl macht noch keinen Sommer

Hier mal gaaaanz viele Bücher auf einmal... 
Das war mein erstes Milly Johnson Buch:


Ex und Flop
Inhalt:
"Stevie Honeywell kennt sich mit Herzschmerz aus, denn sie schreibt Liebesromane. Dies kommt ihr zugute, als ihre eigene Romanze scheitert und ihr Verlobter Matthew kurz vor der Hochzeit mit ihrer Freundin Jo durchbrennt. Stevie entwickelt einen geschickten Schlachtplan, um ihren Liebsten zurückzugewinnen. Ihr Rezept: Ruhe bewahren und ihn durch den gezielten Flirt mit einem anderen eifersüchtig machen. Zu dumm, dass sie dabei an Adam gerät, den Exfreund von Jo. Und sich ausgerechnet in ihn verliebt. Denn Adam hat den gleichen Plan wie Stevie ..."

So steht's im Klappentext, mir hat sich die Story etwas anders dargestellt...

Die Grundstory stimmt: Stevie wird von Ihrem Verlobten verlassen für die natürlich wunderschöne Jo. Stevie ist nicht perfekt, ihr Schlachtplan besteht darin, für Matthew perfekt zu werden und einfach zu ignorieren, was er getan hat. Jos Freund Adam hingegen hat einen ganz anderen Plan, denn er möchte die beiden Turteltauben richtig eifersüchtig machen. Jo hat es geschafft, alle zu manipulieren. Sie ist ein richtig fieses Miststück... So eine Frau, der man absolut nicht begegnen möchte...

Meine Bewertung:  

Tolle, lustige Sommerlektüre und der Beginn einer Sammelleidenschaft von Milly Johnson Büchern!  Es liest sich quasi von selbst, richtig schön für ein entspanntes Wochenende.

Das zweite Buch:


Frühlingsgewühle

Inhalt:
"Raus mit dem Krempel ═ rein mit Mr. Right Holla, die Waldfee!, schießt es Lou durch den Kopf, als ihr Tom über den Weg läuft. Tom ist nämlich nicht nur unglaublich sympathisch und gut aussehend, sondern auch der beste Profi-Entrümpler der Stadt. Und einen solchen kann sie im Moment mehr als gut brauchen, denn bei ihr Zuhause herrscht das Chaos ═ und Phil, ihr notorisch untreuer Ehemann. Ziemliches Pech für ihn, dass Lou bald beginnt, auch in Sachen Liebe aufzuräumen..."

Meine Bewertung: 

Holla, die Waldfee! Dieses Buch macht richtig Lust, seine Wohnung und sein Leben zu entrümpeln. Auf mich wirkt es besser, wie so mancher Ratgeber in die Richtung (die lese ich meistens nicht mal zu Ende...). Wenn man liest, was Lou so alles erreicht und wie sich ihr Leben dadurch verändert, wird man richtig neidisch und schnappt sich direkt einen großen Müllsack. Ehrlich! Ich stehe zwar noch am Anfang aber immerhin ;o)
Und hier kommen Nr. 3 und 4, weil sie etwas miteinander verknüpft sind:


Der Yorkshire Babyclub

Inhalt:
"Elizabeth, Helen and Janey sind seit der Schulzeit die besten Freundinnen. Je näher ihr vierzigster Geburtstag rückt, desto sehnlicher wünscht sich Helen ein Baby. Alles hat sie schon ausprobiert, doch dann kommt sie auf die Idee, mit ihren Freundinnen ein Picknick auf einem großen Fruchtbarkeitssymbol zu machen. Dies hat Folgen, die sich die drei niemals hätten träumen lassen ═ denn kurz darauf werden alle drei schwanger ..."

Meine Bewertung:
Auch klasse - aber das hat mich jetzt nicht zum Mitmachen bewegt ;o) Das Buch ist sehr unterhaltsam, stellenweise etwas traurig aber immer schön - und natürlich lustig. Kann es sehr empfehlen.

Ein Kerl macht noch keinen Sommer

Inhalt:
"│Mann╩ (lateinisch vir): nächster Verwandter des Schimpansen. Merkmale: ausgeprägtes Revierverhalten, notorisches Jammern, Hang zur Untreue und Eitelkeit. Braucht Frau so etwas wirklich, um glücklich zu sein? Christie und ihre Kolleginnen sind sich einig: Nein! Denn mal ganz ehrlich: Wozu sich mit den Kerlen rumschlagen, wenn es gute Freundinnen gibt?!"

Meine Bewertung:
Ein Teil der Charaktere aus Der Yorkshire Babyclub ist hier wieder dabei. Ein Erkennungswert ist immer schön. Das Buch ist angenehm zu lesen, unterhaltsam, man lacht und weint mit diesen 5 total unterschiedlichen, wundervollen Frauen, die zu engen Freundinnen werden. Es ist toll zu lesen, wie sie sich gegenseitig zum Lachen bringen und unterstützen in schwierigen Lagen. Ganz entgegen dem obigen Inhalt findet auch fast jede von den Frauen ihren Mister Right - natürlich mit einigen Irrungen und Wirrungen. Ich mag Milly Johnsons Erzählstil sehr und freue mich schon auf ihr nächstes Buch - wann immer es erscheinen wird...ich werde es lesen!

Fazit für alle 4 Bücher: Kaufen, kaufen, kaufen und kaufen (oder natürlich tauschen, ausleihen...). Meine sind Behaltis und bleiben bei mir. Sorry! :o)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!