Sonntag, 4. September 2011

Anna Gavalda - Ein geschenkter Tag

Ein kleines aber feines Büchlein...



Inhalt:

"Eine Hochzeit, das Wiedersehen von vier Geschwistern und das Aufeinanderprallen verschiedener Welten: hier Simon, der Gutmütige, der von seiner freudlosen Frau Carine begleitet wird. Da Garance, die Extravagante und Schlagfertige, und ihre Schwester Lola, die keine Auseinandersetzung mit ihrer ach so korrekten Schwägerin scheuen. Doch einer fehlt: der Bruder Vincent. Während in der Kirche die Hochzeit in vollem Gange ist, stehlen sich die Geschwister davon und besuchen Vincent. Sie sperren die Welt aus und verbringen einen geschenkten Tag voller Wiedersehensfreude."

Meine Bewertung:

Zunächst einmal ist zu erwähnen, dass es sich um die Club-Ausgabe des Buches handelt. Und ich muss sagen, ich finde die Cover-Gestaltung phantastisch. Ich liebe diese kräftigen Farben. Sie versetzen einen direkt gedanklich in die Provence. Man glaubt förmlich, die Lavendel-Felder zu riechen. Und als i-Tüpfelchen noch eine rote Ente mittendrin - perfekt! Das Original-Cover ist auch schön, aber nicht ganz so farbenfroh (ein schwarzer Oldtimer inmitten von Lavendel).

Nachdem ich so begeistert war von "Zusammen ist man weniger allein" wollte ich unbedingt weitere Bücher von Anna Gavalda lesen. Anna Gavalda ist wirklich eine gute Geschichtenerzählerin. Das Buch ist gerade mal 138 Seiten "dick", erzählt aber eine schöne Familiengeschichte über einen geschenkten (na ja, eigentlich doch eher geklauten) Tag. Die Geschwister Simon, Garance und Lola freuen sich auf ein Wiedersehen bei einer Hochzeit. Die Freude wird jedoch im Voraus getrübt von der etwas seltsamen Frau von Simon, Carine. Carine hat einen Hygienefimmel und kann dieses ganze Geschwister-Getue sowieso nicht nachvollziehen. Als Simon, Garance und Lola erfahren, dass ihr jüngerer Bruder Vincent nicht zur Hochzeit kommen wird, beschließen sie kurzfristig, zu ihm zu fahren. Carine lassen sie wohlgemerkt zurück auf der Hochzeit - wer kann es ihnen verdenken... Bei Vincent angekommen schwelgen sie in Kindheitserinnerungen und genießen diesen Tag - denn sie wissen, dass solche Tage in Zukunft vermutlich nur selten oder gar nicht mehr kommen werden. Daher: Nutze den Tag!

Das Buch ist mit einer solchen Leichtigkeit geschrieben, es beschert ein paar schöne Lesestunden und lässt den Leser mit einem Lächeln auf den Lippen zurück. Auch ein kleines Büchlein kann ein großes Geschenk sein.

Ein Buch von Anna Gavalda habe ich noch in meinem RUB - "Alles Glück kommt nie". Auch auf dieses Buch freue ich mich schon sehr (wie auch auf viele andere - allein es mangelt an der Zeit...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!