Sonntag, 18. März 2012

Susan Mallery - Stadt, Mann Kuss

Der Auftakt der Fool's Gold Reihe:



Meine Bewertung:

Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe! Eine Stadt, in der ein Frauenüberschuss herrscht, bekommt neue weibliche Verstärkung: Charity Jones. Sie ist einsam, hat gerade eine gescheiterte Beziehung hinter sich und keinerlei Familie. Nachdem sie das von der Bürgermeisterin geschilderte Problem erst gar nicht glauben kann, sieht sie bald selbst: in der Stadt fehlen tatsächlich Männer. Sie zeigt vollen Einsatz und bekommt auch die Hilfe der Stadt. Sie lernt wieder zu vertrauen, auch ihren Gefühlen. Nach einigen Irrungen und Wirrungen bekommt Charity natürlich den Mann ihres Herzens und dazu auch noch eine Familie. Die Bewohner der Stadt sind allesamt so sympathisch, dass man direkt weiterlesen möchte. Das Buch ist ein Ü-Ei: Lachen, Weinen, Knistern - alles dabei. Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher: "Ich fühle was, was du nicht siehst" und "Wer hat Angst vorm starken Mann?".

Eins noch zur Gestaltung: Die Cover dieser Reihe sind furchtbar! Allein wenn man sich die Proportionen der Frau (Riesenkopf und kleiner Körper) und den ganzen Rest anschaut, fragt man sich, was das soll. Der Inhalt ist um Längen besser. Also das Cover hätte mich in diesem Fall nicht zum Kauf angeregt - aber ich habe das Buch ja auch geschenkt bekommen zum Geburtstag :o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!