Sonntag, 28. Oktober 2012

Frankfurter Buchmesse 2012 - Mein Nachtrag...

...Teil 1 - Freitag, 12. Oktober 2012

Nun ist es schon wieder zwei Wochen her - und trotzdem denke ich noch viel an zwei aufregende Tage auf der Messe zurück.

Dank der blogreporter-Aktion von blogg dein Buch hatten wir für die ganzen fünf Tage der Messe Fachbesucher-Dauerkarten. Aus diesem Grund haben wir auch alles daran gesetzt, kurzfristig einen Tag Urlaub zu bekommen. Und letztendlich hat es auch geklappt! Ich war einfach nur glücklich!

Am Freitag haben wir uns das erste Mal aufgemacht in Richtung Frankfurter Messe. Es hat alles gut geklappt und wir waren zeitig auf dem Messegelände. An diesem Tag wollten wir uns einfach nur treiben lassen - was wir auch ausgiebig getan haben. Mein großes highlight dieses Tages war jedoch das Treffen mit Claudia Toman (Anna Koschka) von der ich die komplette Olivia-Reihe gewonnen hatte - und die drei Bücher bekam ich direkt vor Ort von ihr signiert. Ich bin schon sehr gespannt, was es mit dem Ring auf sich hat, der außerdem noch dabei war. :o) Herzlichen Dank, liebe Claudia, du bist  auch im "echten Leben" ein richtiger Sonnenschein - es war schön, dich persönlich kennenzulernen und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen bei Herzgedankes Wohnzimmerlesung von "Naschmarkt" im Dezember!



Nach diesem Treffen und einigen Erinnerungsfotos haben wir einem Gespräch mit Anke Richter (deren  Buch "Was scheren mich die Schafe" ich in meinem Gewinnerpost erwähnt habe). Es war schön, auch mit ihr noch einmal ein paar Worte zu wechseln. Erstaunlicherweise erkannte Frau Richter sogar meinen Lebensgefährten von der Lesung in Bergisch Gladbach wieder.



Den Rest der Zeit haben wir uns umgeschaut, Leseproben, wunderschöne Taschen (die von Groh ist wieder einmal meine Lieblingstasche), Lesezeichen, Postkarten etc. eingesammelt und gekauft. Das ganz normale Messeverhalten halt - und die Taschen wurden immer schwerer. Unser pinkfarbenes Monster war hier recht hilfreich - auch wenn es zu schnell voll war.

Nur zur Erinnerung, ich meine dieses nicht gerade kleine pinkfarbene Monster:



Ein paar besonders schöne Taschen habe ich von der Firma Kerler gekauft. Tochter und Vater waren super nette Gesprächspartner, die wir auch am nächsten Tag noch einmal besuchten! Die Taschen mit den Strass-Steinchen sind ein Traum - ich hatte schon vorher zwei Stück mit dem Namen meiner Heimatstadt Offenburg darauf. Ich muss sagen, sie halten einiges aus und bisher hat sich keines der Steinchen gelöst, bin begeistert - besonders auch von der kleinen, die sich toll für Bücher eignet.



Irgendwann im Laufe des Tages haben wir uns auch die Neuseeland-Performance angeschaut. Schön gemacht, aber gehofft hatte ich doch eher auf etwas anderes. Davon mal abgesehen, schauten die meisten ziemlich verwirrt drein, was uns Neuseeland hier mitteilen wollte.

Es kam uns schon ziemlich voll vor an diesem Freitag, aber das war natürlich nichts im Vergleich zum Samstag, den wir noch vor uns hatten. Freitags war es wirklich noch überschaubar.


Gegen 17 Uhr ging es langsam Richtung Heimat - denn wir wussten ja, dass uns am nächsten Tag das Riesen-Programm von blogg dein Buch erwartet. Zu Hause angekommen waren wir todmüde und konnten uns gar nicht vorstellen, noch einen Tag durchzuhalten. Zum Glück sind wir am nächsten Tag mit dem Bus der Mayerschen Buchhandlung zur Messe gefahren, so konnten wir auf der Fahrt noch etwas dösen.

Und hier seht ihr noch einen Teil der Ausbeute des ersten Tages (da sag noch mal einer, es gab keine Taschen mehr - hab gar nicht alle aufs Bild bekommen) - da sind aber längst nicht alle Lesezeichen, Leseproben und Postkarten drauf:



Schön war's! Möchte ich gerne wieder machen!

Liebe Grüße
Debbie

Ps: Der Tag zur Blogger-Aktion bekommt natürlich einen Extra-Post! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!