Sonntag, 7. April 2013

Manga – REM/Gail Carriger – Soulless 1

Das ist eine Premiere: Ich stelle euch zur Abwechslung eine Manga-Adaption eines Romans vor. "Soulless" hat mich wirklich begeistert.


Zum Inhalt:

Die Manga-Adaption der beliebten Romane von Gail Carriger! Aufruhr im viktorianischen London: Miss Alexia Tarabotti hat, nicht sehr ladylike, in Notwehr einen Vampir umgebracht und muss sich dafür nun verantworten - vor dem überaus attraktiven Werwolf Lord Maccon, seines Zeichens Chefermittler der Queen für übernatürliche Angelegenheiten. Im Nu schlittert Miss Alexia nicht nur in eine tödliche Intrige, sondern in akute Flirt-Gefahr... Wird Miss Alexia so das Britische Empire retten können?

Meine Bewertung:

Ich habe herzlich wenig Erfahrungen mit Mangas. Die einzigen, die ich bisher gelesen habe – und das ist Jahre her – waren die kompletten Sailor Moon Mangas. Ja, ich habe die komplette Erstauflage noch immer. :-)

Da mich der Inhalt und auch die Aufmachung von „Soulless“ sehr angesprochen haben, wollte ich mal wieder etwas Neues ausprobieren. Ich kann nur sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Die Romane von Gail Carriger kenne ich (bisher) noch nicht, aber die Geschichte, die REM (Priscilla Hamby, eine amerikanische Mangaka) zeichnerisch erzählt, hat mich wirklich mitgerissen. Das Päckchen mit „Soulless“ kam an und ich habe die Geschichte direkt verschlungen.

Miss Alexia Tarabotti, die mit ihren über 20 Jahren im viktorianischen London als unverheiratete Frau schon als „alte Jungfer“ zählt, hat ein ziemlich interessantes Leben und noch interessantere Freunde und Bekannte. Ihre Freundin mit dem wunderschönen Namen Ivy Hisselpenny und der Vampir Lord Akeldama zählen unter anderem zu diesem Kreis. Zwischen Miss Alexia und Lord Conall Maccon, seines Zeichens Anführer der Werwölfe, herrscht eine explosive und knisternde Beziehung. Schwierig wird es, als diese unterschiedlichen Persönlichkeiten zusammenhalten müssen im Kampf gegen finstere Mächte. Das Verschwinden von Werwölfen und Vampiren lässt ihnen keine andere Wahl und Miss Alexia als Paranormale steht zwischen allen – bewaffnet mit ihrer Gabe als Seelensaugerin und ihrem Sonnenschirm (eine eindrucksvolle und offensichtlich funktionierende Waffe).

„Soulless“ ist düster, spannend und sexy. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das Cover ist sehr schön und hochwertig gestaltet. Es hat wenig gemein mit den Comic-Heftchen, die man sich im Allgemeinen unter einem Manga vorstellt. „Soulless“ ist ein richtiger Eyecatcher im Bücherregal und muss sich nicht hinter den Romanen verstecken.

Miss Alexia und ihr Werwolf Lord Maccon haben es mir angetan und ich werde die Geschichte auf jeden Fall weiterlesen. Damit ich mir ein genaueres Bild machen kann, wie gut die Umsetzung als Manga gelungen ist, habe ich mir auch schon die ersten vier Romane ins Regal gestellt. Ich bin gespannt darauf und hoffe, sie auch bald lesen zu können.

Mein Dankeschön geht an den Carlsen-Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Weitere Infos zu „Soulless“ findet ihr direkt auf der Verlagsseite

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Deborah

Gail Carriger/REM - Soulles, Band 1
Carlsen Verlag
ISBN 978-3-551-76383-9
Einband Hardcover matt mit Spotlack
230 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!