Dienstag, 3. Dezember 2013

Buch-Talk-Adventskalender Türchen 3

Ihr habt das Türchen Nr. 3 des Adventskalenders gefunden! Nun mal feste ziehen, damit sich das Türchen quiiiietschend öffnet...und ich euch ein bisschen in Adventsstimmung bringen kann. 



Zur Vorweihnachtszeit gehören für mich einfach Weihnachtsmärkte und Weihnachtsbasare mit selbstgemachten Dingen. Es ist bei uns schon fast eine kleine Tradition, am dritten Adventswochenende einen klitzekleinen Weihnachtsmarkt in einem Nachbardorf zu besuchen und dort einzukaufen. Sobald ich mein leckeres Weihnachtsgelee habe, weiß ich, es ist nicht mehr lange bis Weihnachten. Hmmm....Glas aufmachen, frisches Brötchen mit Gelee, das herrlich weihnachtlich duftet und schmeckt...ein Traum!

Ein Tipp für Weihnachtsmarkt-Fans ist die Internetseite Weihnachtsmarkt Deutschland - hier könnt ihr nach Bundesländern und Postleitzahlen sortiert nach Märkten suchen. Und es gibt massig davon. Ich persönlich kenne nicht wahnsinnig viele, aber ein paar sind mir doch in sehr gutem Gedächtnis.

Und hier verrate ich euch die Weihnachtsmärkte, die ich gerne (nochmal) besuchen möchte:

1. Weihnachtsmarkt in der Autostadt Wolfsburg 

Er ist nicht wahnsinnig groß und natürlich mit einem Eintrittspreis verbunden - aber ich fand ihn einfach wunderschön. Allein schon der Anblick des riesigen, über und über geschmückten Tannenbaums hat meine Augen zum Strahlen gebracht. Dazu gibt es die üblichen Stände, eine Eisshow, Glühwein, leckeres Essen... Hier ein paar Eindrücke von meinem Besuch 2010:






2. Weihnachtsbasar auf Schloss-Arff bei Hackenbroich, im Norden von Köln

Das Schloss an sich ist schon ein Kleinod, die angebotenen Dinge auf dem Weihnachtsbasar im Schloss sind ein absoluter Traum - jenseits von dem üblichen Weihnachtskitsch der großen Weihnachtsmärkte. Es werden wunderschöne handgefertigte Dinge und auch Antiquitäten angeboten. Leider hatten wir wettermäßig bei unserem ersten Besuch kein so großes Glück und es sah wenig winterlich aus. 



3. Burgweihnacht auf Burg Satzvey

Hier kann ich euch leider keine Fotos präsentieren, denn ich war noch nie auf dem Weihnachtsmarkt. Die Mittelaltermärkte und den Hexenmarkt auf Burg Satzvey kenne ich jedoch schon - und die waren toll! Auch hier wird Eintritt verlangt, aber Burg Satzvey ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Eigentlich finde ich immer die Weihnachtsmärkte in kleineren Städten und Dörfern der eigenen Umgebung am schönsten. Hier ist es nicht so überlaufen und man hat die Chance, Bekannte zu treffen. Darum möchte ich auch unbedingt mal wieder den Offenburger Weihnachtsmarkt besuchen. Das Thema bietet so viel Stoff zum Schreiben...ich könnte noch ewig weitermachen.


--------------------------------------------

Wenn ihr so gar keine Lust auf Weihnachtsmärkte/-basare habt und es euch lieber zu Hause gemütlich macht, habe ich für euch ein super leckeres, sehr einfaches Rezept für Weihnachtsplätzchen:


Buttergebäck

Zutaten für ca. 50 Stück

- 200 g Butter oder Margarine
- 125 g Puderzucker
- 2 P Vanillinzucker
- 3 Eigelb
- 275 g Mehl
Zum Bestreichen:
- 1 Eigelb
- 1 EL Kondensmilch
Schokostreusel o.ä. zum Verzieren 

Rezept

Fett schaumig rühren. Puderzucker, Vanillinzucker und Eigelb mit unterrühren. Mehl unterkneten und den Teig kalt stellen für etwa eine Stunde. Danach auswellen und mit Formen Plätzchen ausstechen. Eigelb und Kondensmilch verrühren und die Plätzchen damit bestreichen. Nach Wunsch verzieren mit Schokostreuseln, Liebesperlen, bunten Zuckerstreuseln...

Im Backofen bei 170° backen. Am besten im Auge behalten und nicht zu dunkel werden lassen. 

Tipp: Aus den restlichen Eiweiß lassen sich wunderbar noch Makronen machen (z. B. Kokos- oder Haselnussmakronen)! 


--------------------------------------------

Das Gewinnspiel

So, nachdem ihr alles so brav durchgelesen habt, kommen wir zur heutigen Gewinnspielfrage:

Was kaufe ich mir schon fast traditionsmäßig jedes Jahr auf dem kleinen Weihnachtsmarkt als Einstimmung auf die Weihnachtszeit? 

Ein kleiner Tipp: 




Die Lösung schickt ihr bitte bis zum 24.12.2013 um 24 Uhr mit dem Betreff "Türchen 3" an die E-Mail-Adresse kontakt@buch-talk.de. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Zu gewinnen gibt es einen "Madame von Wutz" Kalender aus dem Monika Fuchs Verlag. Klickt einfach den Link, um ihn euch anzusehen. 

Ich verlose zusätzlich unter allen, die diesen Beitrag kommentieren, dieses kleine Gor Juss-Paket bestehend aus Lesezeichen und Buttons:



Diesen Preis werde ich am Nikolaustag verlosen. Ich wünsche euch viel Glück!

Morgen lest ihr auf dem Blog von Tintenzauber etwas zum Thema "Barbaratag". Wir wünschen euch weiterhin eine zauberhafte Adventszeit und viel Spaß mit unserem Kalender!

Liebe Grüße

Deborah



Ps: Ein herzliches Dankeschön geht an die anderen Sponsoren unseres Adventskalenders: Anja PfannstielMichael HaitelPS Wellness & MassageMonika Fuchs VerlagSandra UschtrinMarlies HaneltFit for Beauty, Allina Stoika, KunstHandwerk, Hilde Möller, MySwissSchokoladeEdition OberkasselViola KreilausOldigor VerlagVerlagshaus el Gato, BVjA, AmrûnJuliana Fabula, Jennifer Zahn, Rainer BuckTransit VerlagJessica van OettingenPostbank und Drachenmond-Verlag für ihre großzügige Bereitschaft diesen Kalender mit ihren Geschenken zu bereichern!

Zu Türchen Nummer 4 geht es hier entlang:





Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich möchte gar nicht an irgendeinem Gewinnspiel teilnehmen, aber: Du möchtest tatsächlich noch mal auf den Offenburger Weihnachtsmarkt? Das freut mich als Halboffenburgerin natürlich sehr ♥

    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chimiko,

      als Ganzoffenburgerin will ich das auf jeden Fal. ;-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
    2. Eine Offenburgerin? Wie toll :D
      Ich wohne bei Oberkirch, bin aber in OG zur Schule gegangen und na ja... ist halt die Stadt in der Gegend.
      Das freut mich jetzt aber irgendwie!

      Alles Liebe, Chimiko

      Löschen
  2. Ja Weihnachtsmärkte sind schon was Tolles. Dein Rezept klingt einfach und ich werde es die Tage mal nachbacken.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Yay! Was für eine schöne Vorstellung - ich bin immer ganz neugierig, wie andere Weihnachtsmärkte so aussehen. :)
    Die Buttons sehen ja zauberhaft aus. Gleich mal gemerkt als Wiehnachstgeschenkidee! Liebe Grüße und eine tolle Adventszeit!
    Krink

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Deborah,

    was für allerliebste Lesezeichen - Liebe auf den ersten Blick! Ich hab Dir eben eine Mail geschickt, ich hoffe, ich darf teilnehmen. Liebe Grüße

    KleinerVampir ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    toller Bericht :) Leider ist Offenburg so gar nicht meine Ecke :)
    Aber das Rezept werde ich mal testen :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. danke für das Vorstellen dieser Weihnachtsmärkte! Da war ich noch nie!
    Das Rezept liest sich ganz lecker!

    LG Regina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!