Sonntag, 2. März 2014

Lucy Knisley - Leckerbissen

Die Verbindung aus Graphic Novel, Erinnerungen und Rezepten finde ich spannend, daher habe ich mich sehr auf Lucy Knisleys "Leckerbissen - Geschichten und Rezepte aus meinem Leben in der Küche" gefreut.



Zum Inhalt:

Lucy Knisley schildert sehr persönliche Geschichten aus ihrem Leben in Form einer Graphic Novel. Sie erzählt davon, wie ihre Erlebnisse in der Kindheit ihre Liebe zum guten Essen geprägt haben - insbesondere zu geselligem, gemeinsamen Essen. Gleichzeitig erfährt man, wie viel sie schon erlebt hat. Als Ergänzung zu den einzelnen Kapiteln gibt es auch immer ein ebenso liebevoll gezeichnetes Rezept. Und im Anhang finden sich Bilder aus dem privaten Fotoalbum von Lucy Knisley.



Mein Bewertung:

Ab und zu lese ich gerne Comics, Mangas oder seit neustem auch Graphic Novels. Ich finde es toll, wie die Autoren ihre Geschichten zeichnerisch und erzählerisch umsetzen. Auch mit Lucy Knisleys "Leckerbissen" hatte ich viel Freude. Ihre persönlichen Erinnerungen, die sie mit uns Lesern teilt, sind sehr unterhaltsam, teilweise sogar sehr lustig. Besonders gefallen haben mir die Episoden über das Leben auf dem Land und die Urlaube in Mexiko und Japan. Zusammen mit ihrem guten Freund Drew macht sie viel Blödsinn. Was er wohl davon hält, dass sie die Geschichte mit den Porno-Heften erzählt? :-)

Hier mal seht ihr einen kleinen Auszug aus dem Buch (es geht hier um die Reise nach Japan).




Insgesamt wirkt Lucy Knisley sehr natürlich, lebenslustig und aufgeweckt. Sie liebt es offensichtlich, mit Familie und Freunden zusammen zu Essen und Zeit zu verbringen. Ihre Geschichten verraten, dass sie unheimlich neugierig ist auf alles Neue. Sie hat viel Spaß am Erkunden der Welt um sich herum - insbesondere auch der kulinarischen Angebote - und trotz der Tatsache, dass ihre Eltern gar nichts von Junkfood halten, kann sie auch das genießen - in Maßen. Ich finde ihre Einstellung toll, inbesondere da ich selbst oft eher zurückhaltend bin bei Dingen, die ich nicht kenne. Es fehlt mir oftmals der Mut...



Die Idee ist witzig. Ein bisschen schade finde ich allerdings, dass es nur wenige Rezepte gibt. Wenn ich richtig gezählt habe, sind es insgesamt 11 im Buch und auf dem Poster. Ich würde gerne noch mehr von Lucys Rezepten haben, denn die vorhandenen sehen schon ansprechend aus und von zumindest einem kann ich auch schon sagen, dass es sehr lecker ist. Eine klasse Idee finde ich das kleine Poster, das dem Buch beiliegt (siehe Bilder oben und unten). Darauf sind 3 Rezepte noch einmal extra abgedruckt: Mamas Pesto, Spaghetti Carbonara und Chocolate Chips Cookies. Das fand ich sehr praktisch, denn ich habe einfach das Poster mitgenommen zum Einkaufen - anstatt nochmal einen Einkaufszettel zu schreiben. ;-)

Hier das Rezept, das ich bereits ausprobiert habe:



Einfach und super nachzukochen, und es schmeckt sehr lecker! Einziger Fehler, den ich wieder einmal gemacht habe: Ich habe die Zutaten nicht halbiert und hatte deshalb massig Nudeln übrig. So sah das Ganze dann gestern Abend auf dem Teller aus:



Lecker, oder? Zwar alles andere als kalorienarme Kost, aber dennoch sehr zu empfehlen. Slow- und Soulfood muss auch ab und zu mal sein. Ich werde auch irgendwann noch einen Teil der anderen Rezepte ausprobieren - unter anderem gibt es noch ein Rezept für vegetarisches Sushi und für saure Gurken. Klingt beides sehr gut. Und Lucy gibt in ihrem Buch auch viele kleine, hilfreiche Tipps. 

"Leckerbissen" zeigt, wie uns die Erziehung auch beim Essen prägt. Ich finde, das Buch ist ein großartiges Geschenk - optimal für Comic-liebende Junkfood-Anhänger. Vielleicht regen die Rezepte in Bildform ja auch dazu an, selbst mal an den Herd zu stehen. Super kann ich mir das Buch auch als Mitbringsel zu einer Essenseinladung vorstellen!

Mein Fazit: Das sind Memoiren, die Freude machen! Wenn ihr Graphic Novels mögt, solltet ihr diese auch lesen. Und vielleicht berichtet ihr mir dann auch darüber, ob ihr selbst die Rezepte ausprobiert habt und wie es euch geschmeckt hat? Ich bin neugierig!



Weitere Infos zum Buch findet ihr bei Eden Books, mehr über die Autorin auf der Internetseite von Lucy Knisley. Viel Spaß beim Lesen und Essen - lasst es euch schmecken!

Deborah

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Eden Books! 

1 Kommentar:

  1. Das klingt ja echt nach einem
    "ich muss das auf meine Wunschliste setzen"-
    Graphic Novel :)
    Danke für die ausführliche Rezension!

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!