Sonntag, 1. März 2015

Mal wieder ein kleines Lebenszeichen...

Hallo zusammen,

der Februar war irgendwie ganz schnell um. Und irgendwie bin ich vor lauter Stress wieder zu keiner einzigen Rezension gekommen - obwohl ich im Januar und Februar so tolle Bücher gelesen habe. Einige davon gehören eindeutig schon auf meine Favoritenliste 2015. 

Sogar eine der schönsten Schnapszahlen habe ich total verpasst: Die 88.888 Seitenzugriffe wurden mittlerweile geknackt und ich habe es gar nicht mitbekommen. Ich brauche wirklich mal einen spontanen Motivationsschub, welcher Art auch immer.

Damit ihr wenigstens schon mal seht, dass ich das Lesen nicht eingestellt habe, zeige ich euch heute meine gelesenen Bücher Januar und Februar 2015. Zumindest für die Favoriten habe ich mir vorgenommen, noch eine Rezi zu schreiben - sofern ich denn mal endlich meine Blockade überwinde... :-(

Januar 2015 - 9 Bücher (davon 2 neue)


Zumindest in einem Punkt war ich erfolgreich: Nur 2 der Bücher waren neu (sind erst 2015 dazu gekommen), der Rest steht mindestens seit Oktober 2014 in meinem RUB.

Hier die Bücher im Einzelnen:

- Sarah Harvey - Wachgeküßt: Ein lustig, unterhaltsames Buch von Sarah Harvey, schön zum einfach nebenher lesen.
- Sarah Harvey - Echten Männern gibt man ein Küsschen: Die Fortsetzung von "Wachgeküßt" (Zufall, dass ich mir das gegriffen habe, ich wusste es gar nicht), gefiel mir auch sehr gut.
- Meg Cabot - Aber bitte für immer: Ein weiterer Meg Cabot Roman in E-Mail-Form, auch sehr lustig und romantisch.
- Nicolas Barreau - Die Frau meines Lebens: Mein erster Barreau (oder wie auch immer der oder die Autorin heißt), die Rezension habe ich im Januar noch geschafft.
- Nina George - Die Mondspielerin: Wunderschön! Definitiv ein Favorit und ein Buch, das man gelesen haben sollte. Ich möchte endlich mal in die Bretagne - nun mehr denn je.
- Marita Sydow Hamann - Die Erben der alten Zeit - Ragnarök: Was war ich froh, den Abschluss der Trilogie ertauschen zu können. Eine spannende Fantasy-Saga, weitab vom Mainstream, definitiv auch ein Favorit.
- Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove: Was für ein überraschendes, tolles Buch! Ein Hammerfund im Bücherschrank. Ich war wirklich traurig, als ich das Buch beendet hatte, denn Ove hat mir ganz viel Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Spitzenfavorit 2015!
- Sylvia Day - Ekstase & Erlösung: Nach den ersten drei Bänden von Crossfire für mich eine Enttäuschung, irgendwie ähnliche Story nur mit weniger Herz und ziemlich derber Sprache.
- Susan Mallery - Der 48-Stunden-Mann: Typischer Susan Mallery, romantisch, sexy, lustig. Nichts außergewöhnliches, aber solide Unterhaltung. 

Februar 2015 - 8 Bücher (davon 1 neues)


Im Februar habe ich eine Reihe (schweren Herzens) abgeschlossen und eine weitergelesen:

- Laura Florand - Ein süßes Stück vom Glück: Was soll ich sagen? Paris, Liebe und Schokolade, für mich eine Traumverbindung. 
- Nancy Atherton - Tante Dimity und der verschwundene Prinz: Band 18 der Tante Dimity-Reihe. Sie hat noch nichts an Charme eingebüßt.
- Nancy Atherton - Tante Dimity und der Wunschbrunnen: Band 19 der Tante Dimity-Reihe. Ich bin gespannt, ob es noch weiter geht und wie ich dann an die Bücher komme (bin ja kein Club-Mitglied mehr).
- Jill Mansell - Vorsätzlich verliebt: Mal wieder ein Buch, das schon länger in meinem RUB steht. Und dabei ist es so schön.
- Jill Mansell - Mein zukünftiger Ex: Auch schön, sehr unterhaltsam. Nun habe ich noch 2 Bücher von Jill Mansell im Regal. 
- Susanna Ernst - Immer wenn es Sterne regnet: Absolutes Highlight im Februar und einer der Favoriten 2015. Ich konnte und wollte es nicht aus der Hand legen und musste den Rest sogar im Auto lesen - was ich normalerweise nicht kann, weil mir davon schlecht wird. Es ging einfach nicht, ich konnte nicht warten, bis die Autofahrt beendet war. Soooo schön! 
- Eoin Colfer - Artemis Fowl - Der Atlantis-Komplex: Der vorletzte Streich von Artemis Fowl und direkt von Anfang an wieder spannend! 
- Eoin Colfer - Artemis Fowl - Das magische Tor: Der Abschied von Artemis, Holly, Butler und all den anderen lieb gewonnenen Helden und Feinden der oberirdischen und unterirdischen Welt fiel mir genauso schwer, wie seinerzeit bei Harry Potter. Eine wirklich spannende, phantasievolle Reihe (bei der mir leider ein einziger Band fehlt *grumpf*)

Ein paar tolle Neuzugänge gab es natürlich auch - ganz ohne geht halt wirklich nicht:

Kaum zu glauben, aber aus dem Bücherschrank. 
Auch ein Glücksfall: Signierte Ausgabe im Schuber bei TT ertauscht!
Ein paar hübsche Geburtstagsgeschenke.  
Noch ein Geschenk und mein einziges gekauftes Buch (mein Geschenk an mich)
Das war das Wort zum 1. März. Ich hoffe, es folgen diesen Monat noch einige. Auf jeden Fall möchte ich euch noch von meinem ersten Event dieses Jahres berichten: Meinem Besuch der Harry Potter Exhibition im Odysseum in Köln. Das war einfach unvergesslich. Hier schon mal ein kleiner Teaser...




Möge das Wort mit mir sein. In Gedanken bin ich schon bei der Star Wars Ausstellung.  :-) 

Nun erstmal eine gute Nacht und einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße
Deborah




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!