Samstag, 3. Oktober 2015

Petra Hülsmann "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" - süße Lesung in Hennef

Nach längerer Zeit haben wir endlich mal wieder eine Lesung besucht - und eine sehr unterhaltsame und leckere dazu. Lecker??? Ja, denn sie fand bei Marty's Eiskult & Mehr in Hennef statt und es gab einen grandiosen Eisbecher. Insofern kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass die Buchhandlung am Markt in Hennef eine lecker Lesung veranstaltet hat. Ich glaube fast, so langsam passe ich mich an meine Umgebung hier an...


Die Hummel gehört eigentlich zu Petra Hülsmanns erstem Buch "Hummeln im Herzen" - aber auch sie spielte an diesem Abend eine Rolle. Dazu aber später mehr. 

Darum geht es im Buch:

Karolin Maus freut sich auf ihre erste Stelle nach dem abgeschlossenen Studium. Dafür zieht sie mit Sack und Pack und Karl-Heinz (ihrem Mercedes, den sie von Oma geschenkt bekam) von Bochum in das ferne Hamburg. Zum Glück wurde ein Zimmer in der WG ihrer besten Freundin Saskia frei. Alles scheint prima, aber nur bis zum nächsten Tag. Als sie ihren Job antreten will, gibt es die Firma leider nicht mehr, sie wird in der Firma von der Polizei empfangen. Ihr neuer Chef und Betrüger befindet sich in Polizeigewahrsam. 

Karo ist entsprechend niedergeschlagen, da sie nun entweder nach Bochum zurückkehren oder ganz schnell eine neue Stelle in Hamburg finden muss. Doch sie hat Glück im Unglück und bekommt eine Arbeit im Management eines Hamburger Bundesligavereins angeboten. Weniger erfreulich für Karo: Offiziell ist sie Praktikantin und somit für alle möglichen unmöglichen Aufgaben zuständig und ganz nebenbei Babysitter und Fahrer für Fußballstar Patrick Weidinger, der auf Karo mehr als arrogant wirkt. Die beiden können sich nicht ausstehen, zumindest anfangs nicht. Karo und der WG bestehend aus Saskia, Nils und dem finnischen Studenten Pekka stehen aufregende Zeiten bevor...

Meine Bewertung:

Ich war begeistert von "Hummeln im Herzen" und deshalb auch mehr als happy, als ich mal wieder einen Blick in unseren Bücherschrank geworfen habe und tatsächlich "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" darin fand. Ich konnte mein Glück gar nicht fassen, denn das Buch gibt es ja noch gar nicht so lange. Diesmal gibt es einen Schmetterling zum Streicheln auf dem Cover (mitsamt Häkelanleitung dazu - aber mal ehrlich: Ich und Häkeln, das wird nichts). 

Im direkten Vergleich mochte ich "Hummeln im Herzen" noch einen Hauch mehr, aber auch Petra Hülsmanns zweites Buch konnte mich begeistern - trotz Fußball. Irgendwie war es auch mal etwas ganz anderes, eine Liebesgeschichte in Verbindung mit Fußball zu lesen. Auf jeden Fall eine Abwechslung, und die Fußballer-/Trainer-/Kommentaren-/Was-auch-immer-Zitate zu Beginn der Kapitel sind wirklich klasse. Das Buch macht von der ersten bis zur letzten Minute Spaß. Wie so meist ist zwar klar, was passieren wird, aber der Weg dahin ist durchaus lesenswert und die WG ist mir richtig ans Herz gewachsen. Irgendwie tut es mir fast leid, dass mein WG-Leben dagegen richtig langweilig war. 

Tja, eigentlich sollte das Buch (mittlerweile signiert) wieder in den Bücherschrank wandern. Das wird wohl irgendwann passieren, aber im Moment wohl noch nicht. Ich glaube, ich muss es erst noch verleihen. ;-)


Die Lesung am 30.09.2015

Auf diesen Abend habe ich mich richtig gefreut - auch wenn Abendveranstaltung in Verbindung mit sehr früh aufstehen am nächsten Morgen (4 Uhr) nicht unbedingt optimal ist. Puh, leider waren wir etwas spät dran und die Eisdiele war schon so gut wie voll. Kein Wunder, so ich in der Zeitung gelesen habe, waren 70 Leute da (wirklich so viele???). Wir haben mit Mühe und Not noch zwei Plätze gefunden. Leider ziemlich weit hinten, so dass ich nicht so gute Fotos machen konnte. Aber dennoch sind sie einigermaßen geworden. 


Dann ging es los. Uwe Madel von Buchhandlung am Markt (BAM) Hennef stellte die sympathische Autorin Petra Hülsmann vor und wies auf die Verlosung zu Ende der Veranstaltung hin (die dicke Hummel wurde verlost). 

Petra Hülsmann erzählte uns ein wenig über den Hintergrund des Buches, unter anderem darüber, dass es Karl-Heinz wirklich gibt und wie es zu dem erfundenen Bundesliga-Fußballverein kam. Auch wer ihr die Idee zu Patrick "Weidi" Weidinger gab - wenig verwunderlich, es war Sebastian "Schweini" Schweinsteiger. Sie selbst mag Fußball sehr gerne und war schon als kleines Kind mit ihrem Vater im Stadion, wenn Werder Bremen spielte. Nach Aussagen ihrer Eltern kommentierte sie schon im zarten Alter von 6 Jahren den Spielverlauf.

Bevor es dann richtig los ging, wurde die Eiscreation "LOOPING" von Marty's Eiskult & Mehr aufgetragen. Der Autorin lief genau wie uns das Wasser im Mund zusammen. Petra Hülsmann musste sich jedoch noch etwas gedulden. Ganz im Gegensatz zu uns, die Eis-löffelnder-Weise ihrer Lesung lauschten. Das Eis war wirklich göttlich und riesengroß...hmmm...Speiseeis, frische Beeren und Sahne...


Währenddessen machte uns Petra Hülsmann mit Saskias Mitbewohnern bekannt, insbesondere mit dem finnischen Austauschstudent Pekka. Sie erzählte uns, dass WGs bei ihren Büchern eine große Rolle spielen, da sie selbst jahrelang in WGs gelebt und diese Zeit sehr genossen hat. Sie hat dort die eine oder andere außergewöhnliche Person kennengelernt, auch einen weiblichen Pekka. Sie sprach zwar wohl sehr wenig bis gar kein Deutsch und auch nicht viel Englisch, aber irgendwie hat sich die Autorin trotzdem gut mit ihr verstanden.


Auch Karos Familie lernten wir bei einem Weihnachtsbesuch in Bochum besser kennen. Den Dialekt bekam Frau Hülsmann - entgegen ihrer Befürchtung - sehr gut hin (zumindest, soweit ich das beurteilen kann). Diejenigen, die das Buch noch nicht gelesen haben, wurden nach dieser lustigen Vorstellung der Geschichte sicherlich neugierig darauf. 


Ich persönlich freute mich sehr zu hören, dass bereits ein drittes Buch in Arbeit ist. Frau Hülsmann bat uns vorab schon um Entschuldigung, falls sie einmal die Namen vertauschen sollte. Sie befindet sich wohl gerade mitten in der Schreibphase und ist dann komplett in der Geschichte drin. Als Anekdote erzählte sie uns deshalb auch, dass sie sich beim Fußball-Schauen während sie "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" auch laut darüber gewundert hatte, warum Patrick Weidinger nicht in der Nationalmannschaft mitspielt. Das wurde offensichtlich zum Running Gag, mit dem sie ihr Mann seither auch gerne aufzieht. 

Als weiteres Highlight des Abends wurde die süße Hummel verlost. Ich hatte kein Glück. Macht aber nichts, denn nun wird das süße Tierchen einer 6jährigen Enkelin einer Zuhörerin viel Freude machen. 


Ich bedanke mich vielmals für den tollen Abend und die netten Gespräche mit den Mitarbeitern der BAM und Herrn Madel. Ich freue mich schon sehr auf weitere Veranstaltungen dieser Art und bei Marty's war ich sicherlich auch nicht zum letzten Mal. 

So, und morgen werde ich euch noch von einem anderen tollen Erlebnis berichten: Mein erstes #bookupDE bei Kiepenheuer & Witsch und die Vorstellung eines der interessantesten Bücher, das ich je in der Hand hatte...

Gute Nacht!

Deborah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!