Samstag, 23. April 2016

2 Lesungen, 1 Autorin – und viele Sternchen für euch

Dieses Jahr regnet es Sterne...

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Welttag des Buches – den Feiertag für alle Buchsüchtigen weltweit. Wie angekündigt, bin ich auch in diesem Jahr bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ teil. Und ich habe euch dieses Jahr einen echten Leckerbissen, von Susanna Ernst signiert:


Schön, oder? So viele glitzernde Sterne. Das Buch ist dieses Mal sogar nagelneu für euch gekauft.

Es war in der letzten Zeit wieder etwas ruhig hier – das hat nun wieder ein Ende. Wir steckten in den letzten zwei Wochen voll in den Vorbereitungsarbeiten für unsere erste Wohnzimmerlesung. Aber beginnen wir von vorne: Bei Nicoles Aktion Weihnachtsengel 2014 habe ich eine Wohnzimmerlesung mit Susanna Ernst ersteigert. Aus verschiedensten Gründen hat sich der Termin „etwas“ verzögert. Aber am 17.04.2016 war es endlich soweit und Susanna stellte uns ihr aktuelles Taschenbuch „Immer wenn es Sterne regnet“ vor.


Dass genau in dieser Woche auch Susanna Ernsts Lesung in der Buchhandlung LesArt in Lohmar stattfand, war ein schöner Zufall. Denn diese Lesung haben wir natürlich auch besucht – eine Lesung mit musikalischer Begleitung durch Gabriela Jäkel. Davon will ich euch als erstes berichten.


Darum geht es im Buch:

Als Mary auf einem Trödelmarkt einen alten Sekretär erwirbt und darin ein Bündel Briefe findet, stürzt sie Hals über Kopf in eine Geschichte, die ihr Leben für immer verändert. Es sind Liebesbriefe aus den 1920er Jahren, geschrieben von einem gewissen Adam an seine heimliche Angebetete Gracey. Die sehnsüchtigen Zeilen treffen Mary mitten ins Herz, und sie beschließt, mehr über das ungleiche Paar und ihre verbotene Liebe herauszufinden. Dabei entdeckt Mary etwas, womit sie nie gerechnet hätte; und als der Himmel plötzlich aufreißt und es mit einem Mal Sterne regnet, wird der Ausflug in die Vergangenheit zu einer Reise zu sich selbst.




Die Lesung in der LesArt fand in kleinem Kreis statt. Wir wurden bei Wein eingeladen, Susanna Ernst und Gabriela Jäkel zuzuhören und den Abend zu genießen. Und das war ein großes Vergnügen. Die Autorin stellte uns in der Lesung die Protagonisten ihres Buches vor und passend dazu den Soundtrack, der sie während des Schreibens begleitete. 




Nachdem wir also Adam, Gracey, Mary, Jeremy und den geheimnisvollen Eliah vorgestellt bekamen, lauschten wir Snow Patrols „Chasing Cars“ und Katie Meluas „Nine Million Bicycles“ und noch einem dritten Song, den ich hier aber nicht verrate (nur falls ihr auch noch eine Lesung zu diesem Buch besuchen solltet...). 





Die Deko in der LesArt war auch sehenswert und entsprach dem Motto des Abends. Frau Gaukel und ihr Team haben uns einen gelungenen Abend beschert. Wir freuen uns schon auf weitere Lesungen/Veranstaltungen dieser Art.




Die Lesung war wieder sehr schön, weil Susanna nicht nur unheimlich schöne Bücher schreibt sondern auch sehr unterhaltsam liest – gerne auch mit Akzent. Die Zeit flog nur so dahin und ziemlich schnell war der Abend auch schon wieder vorbei, nachdem einige (wenige) Fragen beantwortet und Bücher signiert wurden. 

Aber wir hatten ja noch die Vorfreude auf die Privatvorstellung bei uns zu Hause. Das Ganze in einem gemütlichen Rahmen mit lieben Freunden und leckerem Essen. Wir haben Susanna einen schönen Leseplatz eingerichtet und waren sehr gespannt, wie das Buch bei unseren Gästen ankommt.



Alle hörten gespannt zu...

...während Susanna ganz entspannt vorlas und erzählte...





Da sich (fast?) alle danach das Buch gekauft und signieren ließen, gehe ich davon aus, dass es gefallen hat. Das lag sicherlich zum einen am sympathischen Vortrag und am Inhalt des Buches, zum anderen sicher aber auch an der Autorin selbst. Wir hatten sehr viel Spaß und es wurden massig Fragen gestellt. Unter anderem erfuhren wir, wie die richtige Geschichte, zum richtigen Zeitpunkt mit einem Quäntchen Glück zum ersten Buch von Susanna wurde. Und auch, wie ein Alptraum dein Leben verändern kann - zum Positiven. 



Beim gemeinsamen Essen wurden noch viele schöne Anekdoten ausgetauscht und viel gelacht. Ein rundum gelungener Sonntag Nachmittag zu dem auch die Gäste beigetragen haben. Jeder brachte noch eine Kleinigkeit mit, sodass wir auch richtig lecker schlemmen konnten. Und beim nächsten Mal klappt dann auch meine zeitliche Organisation besser - hoffe ich....



Und so vergingen die Stunden im Flug. Bald war es Abend und alle machten sich satt und (hoffentlich) mit vielen schönen Erinnerungen auf den Heimweg. Wir möchten uns noch einmal bei jedem einzelnen bedanken für diesen unvergesslichen Nachmittag und auch die lieben Geschenke. Insbesondere natürlich auch bei Susanna Ernst, die das Ganze überhaupt erst möglich gemacht hat.  

So, nachdem ihr so lange durchgehalten habt, kommen wir zu dem für euch vermutlich interessantesten Teil: Die Verlosung des Buches.




Es ist bei mir schon zu lange her, dass ich "Immer wenn es Sterne regnet" gelesen habe, denn ich habe es direkt verschlungen, als das E-book rauskam. Deshalb möchte ich jetzt auch keine komplette Buchbeschreibung abgeben. Vielleicht nach dem nächsten Mal lesen. Was ich aber sagen kann: Ich habe mich in jedes einzelne von Susannas Büchern verliebt. Die Geschichten sind nicht nur romantisch sondern auch außergewöhnlich. Die kleine (große?) Prise Übersinnliches macht die ungewöhnlichen Liebesgeschichten lesenswert. Ich mochte das teilweise sehr dramatische Buch "Deine Seele in mir" genauso wie "Das Leben in meinem Sinn" und fand, dass "Immer wenn es Sterne regnet" sogar noch einen Hauch schöner war. Die Geschichten gewinnen von mal zu mal an Glanz und ich bin froh, dass der glückliche Zufall Susanna dazu brachte, Bücher zu schreiben und zu veröffentlichen.

Mehr über Susanna Ernst und ihre Bücher erfahrt ihr auf ihrer Internetseite oder auf ihrer Facebookseite. 


Ihr habt jetzt die Chance, dieses Buch zu gewinnen. Es lohnt sich - jede einzelne Leseminute! Was ihr dafür tun sollt? Schreibt mir einen schönen Kommentar und sagt mir, was euch glücklich macht. Es muss nicht das ganz große Glück sein - aber was sind eure kleinen Glücksmomente? 


Die Teilnahmebedingungen:


- Beantwortet bitte die Frage - denn eure Antwort entscheidet. ;-)

- Oben gezeigtes Buch werde ich an denjenigen vergeben, dessen Antwort mir am besten gefällt. Das Gewinnspiel läuft bis zum nächsten Samstag, 30.04.2016, 12 Uhr. Danach werde ich im Laufe des Tages den Gewinner bekannt geben. Ihr solltet also spätestens Sonntag vorbei schauen, falls ihr keine Kontaktmöglichkeit angegeben habt.
- Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren (oder mit Einverständnis eurer Eltern) innerhalb der EU.
- Wenn sich der Gewinner nach einer Woche nicht gemeldet hat, wird der Preis neu vergeben.
- Ich übernehme keine Haftung für den Verlust beim Versand.

Ich glaube, das wäre alles. Nun legt los, bombardiert mich mit Kommentaren!


Liebe Grüße


Deborah


Kommentare:

  1. Also erstmal: ein Hammergewinn!!!!!
    und zur Frage: das ist erstaunlich einfach..jeder Moment den ich mit meiner Mum verbringe, in dem es ihr gut geht. Wenn wir z.B. Blödsinn machen, lachen, unterwegs sind, gemeinsam Pläne machen. Ganz besonders freue ich mich schon auf den gemeinsamen Urlaub in 2 Wochen, wo es bestimmt viele tolle Glücksmomente gibt. Ich bin einfach froh dass ich sie noch habe (sie wäre vor ein paar Jahren fast an einer Sepsis gestorben). Von daher ist eigentlich jeder gemeinsame Moment ein glücklicher. Selbst dann, wenn wir uns auf die Nerven gehen.
    Viele Grüße
    Sabine
    uni-biene(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, das klingt toll! Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß! Liebe Grüße, Deborah

      Löschen
  2. Der kleine Moment, wenn ich das endlich fertig gekochte Essen auf einen Teller sortieren kann und mit absolutem Appetit die erste Gabel esse :-) Herrlich!! Ich wünsche dir einen schönen Welttag des Buches und ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Marina (holdemaideÄTgmx.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      diesen Glücksmoment kenne ich auch. :-)

      Liebe Grüße,
      Deborah

      Löschen
  3. Hallo Deborah,
    die Lesung hört sich wirklich wahnsinnig toll an. Da würde ich mich echt über das Buch freuen. :)
    Was mich glücklich macht? Na ja, zum einen natürlich die Standardsachen.. Familie, Freunde und meine große Liebe auf vier Pfoten. :) Dann aber auch ein gutes Buch. Ich finde es toll wenn man aus seinem Alltag in ein gutes Buch tauchen kann. Wenn das Buch so gut geschrieben ist, das man immer weiterlesen möchte um zu erfahren wie es weitergeht. Und wenn man die Geschichte ganz deutlich vor Augen hat, wie bei einem Film. Wenn ich so ein Buch dann auch noch im Urlaub am Strand lesen kann dann ist mein Glück perfekt. :) Aber das wichtigste von allem ist natürlich Gesundheit und wenn man das ganze Elend auf der Welt sieht dann weiß man doch alles (was man so als selbstverständlich ansehen würde) viel mehr zu schätzen.
    Liebe Grüße und einen schönen glücklichen Tag,
    Alex (alexawe10@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alex,

      die Lesungen waren auch beide toll. Jede auf ihre Art. Ja, es sind nicht immer nur die außergewöhnlichen Dinge, die uns glücklich machen.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  4. Huhu, also momentan hole ich mir meine Glücksmomente tatsächlich aus Büchern, und das exessiv. Ansonsten schadet gutes Essen nicht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, Nadine. ;-)

      Liebe Grüße,
      Deborah

      Löschen
  5. Zwar macht mich Lesen auch glücklich, aber das brauche ich ja nicht zu schreiben, da das ja klar ist, wenn ich an so einem Gewinnspiel teilnehme ;)
    Etwas, was mich noch glücklich macht, habe ich neulich erst festgestellt, wenn die Sonne scheint, ich draußen mit den Menschen sitze, die mir am Herzen legen und über Banalitäten lache. Dabei geraten all Sorgen und Ängste in den Hintergrund und man fühlt sich in so einem Moment tatsächlich glücklich :)
    Ein anderer Moment, der mich ebenso glücklich macht ... wenn mein Schwarm über Dinge lacht, die ich gesagt oder getan habe, aber das ist eine andere Geschichte *rotwerd*

    LG
    Eien

    kahleda.a@hotmail.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eien,

      danke für deine Antwort und schön, dass du dabei bist. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  6. Hallo!
    Gerade heute hatte ich einen kleinen Glücksmoment. Ich habe heute morgen mal wieder in meinem Garten gewerkelt. Ich habe das Beet umgegraben, einige Blumen umgepflanzt und hier und da ein bisschen was gemacht. Am Ende stand ich auf dem Rasen, betrachtet meinen Garten und war irgendwie so richtig glücklich.
    Gestern Abend waren wir zur Show der Ehrlich Brothers. Am Ende haben sie "Schnee" regnen lassen. Klar weiß man, dass das nur Illusionen sind, aber irgendwie war es trotzdem so wunderschön, dass mich ein Glücksgefühl durchströmte.
    Ansonsten sind für mich oft Glücksmomente, wenn ich im Kreis meiner Familie bin oder wenn sich die Katzen abends auf dem Sofa an mich kuscheln.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      ein Garten ist auch etwas Tolles - ich beneide dich darum. ;-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  7. Juhu Debbie :)
    Nach dem ichs ja nicht zur Lesung geschafft habe (ärgerlich wirklich).. mach ich wenigstens hier mit :)
    Was mich glücklich macht? Hmm.. da gibt es tatsächlich ein paar Dinge, aber eine Sache mag ich hervorheben: Das Meer.
    Klingt irgendwie bescheuert, aber ich liebe Wasser und das Meer/ die See, was auch immer. Wenn ich dort bin, könnte ich stundenlang aufs Wasser schauen und fühle mich gut und zufrieden.
    Liebe Grüße,
    Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessy,

      ich war auch wirklich traurig, dass du nicht dabei warst, und hoffe, es geht dir wieder besser. Warum soll das bescheuert klingen? Ich liebe das Meer auch und vermisse es so sehr. Ich war schon seit Jahren nicht mehr an einer Küste.

      Liebe Grüße
      Debbie

      Löschen
  8. Hallo und vielen Dank für diese tolle Verlosung! Mich machen insbesondere folgende Dinge glücklich:

    - Der frisch aufgebrühte Kaffee am Morgen
    - Der Moment, nachdem ich morgens aufgerafft habe und gerade meine Runde gelaufen bin
    - Das Schnurren einer Katze
    - Das Lächeln eines Kindes
    - Ein paar liebe Worte von meinem Schatz
    - Zeit mit meiner Familie
    - Ein paar gemütliche Lesestunden mit einem guten Buch
    - Zeit im Grünen, am liebsten im Garten

    Ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      das sind aber auch wirkliche Glücksmomente. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  9. Kleine Glücksmomente: Ausgepowert nach gutem Training sein, ein tolles Buch ausgelesen haben und sich schon auf das neue freuen, im Sommer bei lauter Musik Auto fahren und den Fahrtwind durch das Haar wehen lassen ...
    Liebe Grüße
    Lara

    dengler.lara@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,

      danke für deine Antwort. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  10. Kleine, aber immer wieder unter die Haut gehende Glücksmomente sind die raschen, unerwarteten Küsse in den Nacken, wenn ich mit meinem Mann zusammen in der Küche koche/räume/putze.
    .
    .
    .
    Nach 22 Jahren, die wir nun seit dem Abi zusammen sind, machen mich diese kleinen Gesten immer noch so glücklich!

    Jutta
    ochiso[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,

      wie schön! So soll es sein. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  11. Liebe Deborah,
    was bedeutet für mich Glück? Da ist dieser kleine Hüpfer meines Herzens wenn ich meine Tochter in ihrem Bett schlummern sehe. Ihre mandelförmigen Augen sich öffnen und sie mit noch etwas verschlafener Stimme mir ein "Guten Morgen" entgegen flüstert. Das ich sie habe ist ein riesiges Glück. Kurz davor lasse ich jeden Morgen meine Augen über das zweite große Glück meines Lebens, in unserem Bett schweifen. Mein Mann der mich zum Lachen bringt und mir soooo vieles ermöglicht hat. Der mir die Welt zeigt und nicht müde wird aus unserem Leben immer wieder was Tolles zu machen. Dann wäre da meine Mami, die ich trotz der Diagnose Brustkrebs vor über 6 Jahre täglich anrufen kann und sie sich augenrollend wieder über die Dinge die mein Papi tut oder nicht tut aufregen kann. Sie gilt im Moment als geheilt. Mein Papi der mich oft vier Mal am Tag anruft weil er was wissen will. Ich schüttele zwar den Kopf doch ohne diese Eigenheit wäre er nicht mein Papi. Außerdem mein Bruder der für mich der allertollste Bruder ist auf der Welt! Auch wenn ich nur einen habe, einen besseren gibt es nicht! Wir waren in der Kindheit manchmal wie Feuer und Wasser. Meistens jedoch aber wie Kaugummi er nicht ohne mich und ich nicht ohne ihn. Ja das alles und noch viele Dinge mehr sind mein täglich wahres Glück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Zusammenhalt in der Familie ist ein großes Glück. Vielen Dank für deine Antwort!

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  12. Hallo Deborah!
    Wirklich schöner Artikel, das klingt nach einem entspanntem Tag, den du da hattest. :) Ich würde mich sehr über das Buch freuen.
    Mich macht es schon glücklich andere Menschen zum Lachen oder Lächeln zu bringen. Es kann manchmal so einfach sein.

    Liebe Grüße
    Sarah (sarah.laurien@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      ja, der Nachmittag war entspannt. Aber davor gab es viele Tage Arbeit. Hat sich auf jeden Fall gelohnt. :-)

      Oh ja, Lachen macht glücklich.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  13. Ein toller Beitrag. "Deine Seele in mir" habe ich auch gelesen und Susanna Ernst auf der FBM kennengelernt und sie ist sooo sympathisch.
    Mich können schon kleinste Dinge glücklich machen, zuletzt zum Beispiel am Mittwoch. In meiner Mittagspause kam überraschend mein Vater vorbei uns wir gingen in den Park nebenan spazieren. Die Sonne schien und es war einigermaßen warm. Wir setzten uns auf eine Bank, hörten dem Springbrunnen zu und unterhielten uns. Es ist zwar eine stinknormale Situation, aber ich habe mich so richtig wohl gefühlt und war einfach glücklich über das Wetter, den Ort, das Zusammensein.

    Liebe Grüße
    Anna
    passion4books@web.de
    www.passion4books.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      über einen solchen überraschenden Besuch würde ich mich genauso freuen wie du.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  14. was mich glücklich macht ist jeden tag auf zwei beinen das leben mit meiner tochter zusammnen zu leben! :-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      danke für deine Teilnahme.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  15. Hallo :)
    Ein toller Bericht, so eine Privatlesung stelle ich mir super schön vor!

    Mich macht eines besonders glücklich: Zeit mit meinen Patenkindern. Ich liebe die zwei über alles und es ist einfach wunderbar, dass sie ihre Liebe so offen zeigen und einem damit immer wieder tolle Momente bereiten <3 Was könnte glücklicher machen, als wenn man beim Spielen mit den Kids ganz plötzlich und ohne Vorwarnung fest gedrückt und geküsst wird und eine kleine 3-jährige Prinzessin einem sagt: "Ich hab dich sooo lieb, Bianca". Das sind kleine Momente, die sich einfach nur perfekt anfühlen <3 Wären wir doch auch als Erwachsene so offen mit unseren Liebesbekundungen :D

    Es gibt noch viele andere kleine und große Dinge, die mich glücklich machen, wie das Reisen oder ein Spaziergang am Wasser oder eben auch ein gutes Buch, aber nichts kommt an meine Patenkinder heran <3

    Liebe Grüße,
    Bianca
    melanie_b25[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,

      das verstehe ich gut. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  16. Glücksmomente:
    Ein warmes Bad, ein gutes Buch und leckeres Essen ;-)
    Liebe Grüße, Judith
    wirbelinmeinerkueche@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,

      einfache, aber gute Glücksmomente.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  17. Nach einem langen anstrengenden Arbeitstag zu meinem Schatzi heimkommen und einfach nur gemeinsam auf der Couch mit einem Gläschen Wein kuscheln :) Ich genieße jeden Moment mit ihm und für mich ist das das größte Glück geliebt zu werden und zu lieben :)

    lg, Jasmin (mine.kramer@gmx.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin,

      ja, so endet der Tag gut.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  18. Was mich glücklich macht als gehandicapt, jeden Tag ohne Schmerzen und mit Elan den Tag gut zu verbringen. :-)

    Liebe Grüße
    Anita (andake@arcor.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita,

      ich wünsche dir ganz viele solcher Tage!

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  19. Huhu Deborah, ich hoffe du hattest einen wundervollen Welttag des Buches :)
    Einen wirklich schönen Artikel, den du da verfasst hast!
    Es macht mich glücklich, wenn ich Zeit mit meiner Familie verbringen kann, ein gutes Buch zu lesen, wenn die Sonne draußen scheint, ich an meinem Buch arbeiten kann und sehe, dass ich endlich auf das Finale hinarbeite, Spaghetti Bolognese (das könnte ich jeden Tag essen <3), meine beiden Kater uvm.!

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Alles Liebe
    Mel Hope

    deathsufferi@live.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mel. Ich wünsche dir viel Erfolg für den Abschluss deines Buches!

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  20. Liebe Deborah,

    ein sehr schöner Beitrag und bei eurer Wohnzimmerlesung wäre ich auch gerne mit dabei gewesen, sah sehr gemütlich aus und es scheint ein sehr schöner Abend gewesen zu sein. Zur Zeit macht es mich glücklich, wenn ich morgens aus dem Haus gehe und die Vögel zwitschern. Ich finde das immer so schön! Auch macht es mich glücklich, wenn mein Freund mir eine heiße Tasse Tee macht, wenn ich lese. Das finde ich immer so lieb und darüber kann ich mich freuen. :D

    Ich wünsche dir weiterhin viele und schöne Lesestunden!
    Liebe Grüße
    Jane

    christianeschmidt@unitybox.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir auch weiterhin viele, schöne Lesestunden mit Tee vom Liebsten. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  21. Hallo,

    glücklich bin ich, wenn meine Tochter abends nach einem anstrengenden Tag im Bett liegt und schläft. Es gibt nichts Schöneres als seinem Kind beim Schlafen zuzusehen!

    Viele Grüße
    Kristina H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina,

      vielen Dank für deine Antwort.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  22. Hallöchen!

    meine Glücksmomente sind nach getaner Arbeit auf dem Sofa zu sitzen oder zu liegen, eine schöne Tasse Tee dazu und etwas zu knabbern und dann in einem buch zu schmöckern und ich fremde Welten abzutauchen!

    annekruggel(at)yahoo.de

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      das kenne ich auch - aber wenn ich liege, wird das nichts mehr mit lesen. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  23. Hallo Deborah,
    mich macht es glücklich, wenn ich auf dem Sofa sitze und mit einem guten Buch so richtig schön entspannen und die Zeit vergessen kann.
    Gruß Gabi
    gabigewinnmail@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Glück einer typischen Leseratte, liebe Gabi. ;-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  24. Guten Abend deborah!
    Eine schöne Buch Vorstellung! Vielen Lieben dank dafür! Ich habe es mir direkt abgespeichert!
    Glück wird so selten gesehen und wahrgenommen.
    Ich war jetzt sechs Monate in einer Klinik und da ist jeder Tag den man geschafft hat ein glücklicher Tag!
    Die Momente die ich mit meiner nichte und meinen Neffen verbringen kann!
    Wenn ich mit meinem hund spazieren oder kuscheln kann!
    Das ich eine liebe Familie habe die mich in der schweren Zeit unterstützt haben! All das ist mehr als nur Glück! Und ich bin jeden Tag dankbar dafür�� Gvlg Tine
    Sahnebomber at Yahoo Punk de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,

      ich hoffe, es geht dir besser. Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen und wünsche dir alles Gute. Es ist schön, dass dich deine Familie unterstützt.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  25. Ich versuche so oft wie möglich, die guten Dinge, die mir geschehen, als Geschenke des Lebens dankbar anzunehmen - auch die ganz ganz 'kleinen'. Wenn ich achtsam bin und es mir gelingt, bin ich gleich doppelt glücklich.
    Ein "kleines" Glück ist für mich das Knistern des Milchschaums auf dem ersten Kaffee am frühen Morgen.
    Ein "großes" Glück ist für mich immer der Augenblick, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad am Wasser ankomme (ich bin vor etwa einem Jahr an die Ostsee gezogen). Der freie Blick aufs Meer, diese ozeanische Weite so nah an meinem neuen Zuhause, das überwältigt mich jedes Mal und treibt mir Tränen ins Gesicht. Salzwasser innen und außen, quasi.
    ... to be continued ... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt gut. :-) Danke für deine Antwort, du bist dabei.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  26. Hallöchen. :)
    Das ist aber ein tolles Gewinnspiel. :)
    Also ich bin eher ein Freund der kleinen Glücksmoment. Einfach mal die Zeit haben, sich mit einem guten Buch und einem Chai / Tee hinzusetzen und in Ruhe zu lesen. Aber auch die Momente mit meinen Patenkindern und meiner Familie sind für mich Glücksmomente. :)
    MissRose1989@gmx.de
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      schön, dass du dabei bist und danke für deine Antwort.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  27. Hallo liebe Deborah,
    die Lesung klingt großartig, ich bin fast ein bisschen neidisch wo ich selbst noch nie auf einer Lesung war...
    Zur Zeit läuft echt einiges in meiner Familie schief (Krankheit, Trennung, Haus verkaufen etc.) sodass ich im Moment wirklich für jede Kleinigkeit glüccklich bin. Natürlich nimmt es mich mit wenn sich meine Lieben schlecht fühlen und das tut mir auch leid, aber ich versuche mich so gut es eben geht davon zu distanzieren, geht es mir selbst doch gerade ziemlich gut. Ich habe einen festen Job, eine glückliche Beziehung mit meinem Freund und ich bin *toitoitoi* gesund. Das alles macht mich glücklich, auch dass es mit meinem heimlichen Traum in die Hochzeitsbranche zu gehen freut mich sehr. Was mich noch glücklicher machen würde, wäre natürlich wenn es meiner Familie besser geht und ich nach nun über 9 Jahren endlich mal einen Antrag bekomme <3 Aber ich bin auch sehr zufrieden so wie es jetzt ist.

    Liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de // www.April28.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mary,

      danke für deine Teilnahme und die ausführliche Antwort.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
  28. Liebe Deborah,

    die Lesung muss ein wirklich schönes Event gewesen sein -- vielen Dank, dass Du so viele Fotos mit uns geteilt hast, so dass wir auch einen Eindruck davon bekommen konnten. :)

    Und da bin ich schon fast bei einem Thema, das mich glücklich macht -- zum richtigen Zeitpunkt eine Kamera in der Hand zu haben, um ein Foto zu machen. Vor ein paar Jahren habe ich so zum Beispiel den Moment eingefangen, als ein Mann in Jeans und Aktentasche an einem Bahnsteig auf ein Plakat sah, auf dem ein Mann in Jeans in genau der gleichen Pose zu sehen war, der seinerseits Ruinen in Peru anschaute. Das Foto bereitet mir heute noch Glücksgefühle, weil es einfach der perfekte Moment war. :) Außerdem führe ich ein Dankeschön- und Glückstagebuch, in dem ich jeden Abend ein paar Stichpunkte schreibe, um mich auf die schönen Dinge im Leben zu konzentrieren (guter Kaffee, ein Parkplatz vor der Tür, die erste Tulpe im Beet, das sanfte Schnurren meines Katers etc.). Das hilft sehr, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und einfach glücklich zu sein.

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    swappinghowdies@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      da haben wir eindeutig etwas gemeinsam. Fotografieren macht mir auch Spaß - aber leider fehlt mir das technische Wissen. Umso mehr freue ich mich, wenn ein Foto genauso gelingt, wie ich mir das vorstelle.

      Liebe Grüße
      Deborah

      Löschen
    2. Liebe Deborah,

      das technische Wissen wird oft überschätzt. Klar, es ist schön, dieses Wissen zu haben und anwenden zu können, aber die Vision eines Fotos ist viel wichtiger. Man kann auch mit einer einfachen Kamera das perfekte Foto machen. :)

      Viele liebe Grüße und einen schönen Samstag,
      Birgit

      Löschen
    3. Oh, ich freue mich so, dass Yvonne gewonnen hat! :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!