Montag, 7. November 2016

Bettina Peters - Erika Mustermann

Das geheime Leben der bekanntesten Durchschnittsdeutschen...

...beginnt mit einem absoluten Knaller: mit tieffliegenden Gartenzwergen oder aber mit völlig überraschender Geburtstagspost zum völlig falschen Zeitpunkt von Eden Books. Doch halt, es war ja nicht Post zu meinem Geburtstag, sondern zu dem von Erika Mustermann, die am 12. September 45 Jahre alt wurde.
Ihr seht, ich habe wieder ein bisschen Nachholbedarf beim Schreiben, denn das Buch habe ich ja schon direkt gelesen, als es ankam. 



Zum Inhalt:

Wer hat noch nie etwas von Erika Mustermann gehört, der Durchschnittsdeutschen mit dem Durchschnittsleben? Viele haben schon von ihr gehört, aber keiner weiß, wer sie wirklich ist. Bis zum jetzigen Zeitpunkt. Denn nun erfahren wir vieles über Erika Mustermanns Leben. 

Es beginnt damit, dass Erika wegen einer akuten Midlifecrises und des neugierigen Postbotens total ausrastet und ihn mit ihren heißgeliebten Gartenzwergen bombardiert. Das Ergebnis: ein Richter verdonnert sie zum Besuch beim Psychologen. Max Müller unternimmt alles, um Erika zu helfen und sie dazu zu bringen, etwas mehr Spaß in ihrem Leben zu haben. Und auch die neue Kollegin Maria wirbelt Erikas Leben ordentlich durcheinander.




Meine Bewertung:

Ich hatte verdammt viel Spaß mit Erika Mustermann, deren Musterleben durch einen Ausraster völlig außer Kontrolle gerät. Allein schon das Lesen des Prologes mit dem Massaker an Zwergen und Blumen hat mich so die eine oder andere Lachträne gekostet. Das wirklich Erschreckende an dem Buch ist, dass ich mich teilweise wirklich ein wenig wiedererkannt habe, oder in diesem Fall vermutlich eher ertappt fühlte, ebenfalls eine spießig langweilige Durchschnittsdeutsche zu sein. Zumal auch ich schon zwei Mal darauf angesprochen wurde, dass ich wohl in anderen Orten Doppelgängerinnen hätte (was Erika irgendwie andauernd passiert, ständig wird sie für jemand anders gehalten). Außerdem ist Erika Mustermann so alt wie ich - wenn das nicht verbindet...

Diese fiktive Biographie der bekanntesten Deutschen ist ein tolles Unterhaltungsbuch mit gute-Laune-Faktor und gelegentlichen sich-an-die-eigene-Nase-packen-Momenten. Erika wirkt am Anfang ziemlich schnöde und unauffällig. Als sie die Sache mit dem Spaß erstmal kapiert, wird's richtig lustig. Und der Herr Therapeut ist schließlich auch nicht zu verachten. 

Mein Fazit:

Habt ihr gerade nichts zu lachen und euer Durchschnittsleben kommt euch wieder mal sterbenslangweilig vor? Dann kann ich euch einige Stunden Therapie mit Erika empfehlen. Lesen und Spaß haben und dafür 4 Lämpchen von mir.



Mein großes Dankeschön für die gelungene nicht-für-mich-Geburtstagsüberraschungpost an Eden Books. Damit wurde mir wirklich der Tag versüßt! :-)

Weitere Informationen zum Buch findet ihr auf der Internetseite von Edel.

Bis bald!

Deborah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar!